Kopf
Startseite.PDF

Hanika

"Wer Schulen gründet und die Wissenschaften pflegt, der macht sich um sein Volk und die ganze Nachwelt besser verdient als wenn er neue Silber- und Goldadern auffände."

Philipp Melanchthon (1477 - 1560)

 

 

 

• Impressum
• Disclaimer/Haftungsausschluss
• Datenschutz

Head

Prof. Dr. iur. Heinrich Hanika
Visiting Professor auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften (Integrative Forschung und Lehre, Internationales Wirtschafts- und Sozialrecht, Recht im Arzt- sowie Gesundheitswesen, Europäisches (Zahn-) Medizin- und Gesundheitsrecht, E-Health, Medizinische Hochleistungstechnologien), Semmelweis Universität Budapest

Dozent im Studienfach Recht (Internationales, Europäisches und Deutsches Gesundheits- und Medizinprodukterecht, Vertrags-, Wettbewerbs-, Haftungsrecht sowie Datenschutzrecht, Datensicherheit und Qualitätssicherung), Steinbeis-University Berlin

Professor für Wirtschaftsrecht (Vertrags-, Handels- und Gesellschaftsrecht) und Recht der Europäischen Union, University of Ludwigshafen

Metropolregion Rhein-Neckar/ Berlin/ Budapest
Europe

Atomium   

Forschungsschwerpunkte und Lehrgebiete:
· Internationales Recht und Europarecht
· Wirtschaftsrecht (Vertrags-, Handels- und Gesellschaftsrecht)
· Heilberufe- und Kammerrecht, Gesundheits-, Medizin- und Pflegerecht
· Internet-,Telekommunikations- und Multimediarecht, E-Health
· Schnittstellen des Rechts zu Informatik, Management, Medizin sowie
  Ökonomie im Gesundheitswesen
· Zivil-, Arbeits- und Sozialrecht
· Privat- und Hochschulrecht

Integrative Forschung und Lehre in den Studiengängen:
· B.A. Controlling (BCO)
· B.A. International Management Eastern Europe (IME)
· B.Sc. Gesundheitsökonomie im Praxisverbund GiP
· M.A. Controlling (MCO)
· M.A. Innovation Management (MIM)
· M.Sc. Versorgungssteuerung im Gesundheitswesen –
· Health Care Management (HCM)
· Human- und Zahnmedizin
· M.Sc. Orale Implantologie und Parodontologie (MOI)
· Forschungsstudiengang mit Ph.D. Abschluss

* „Nahrung für den Geist“
(Inschrift der früheren Königlichen Bibliothek in Berlin)

Seitenanfang
Charta der Grundrechte der Europäischen Union Präambel (Auszug)

Die Völker Europas sind entschlossen auf der Grundlage gemeinsamer Werte eine friedliche Zukunft zu teilen, indem sie sich zu einer immer engeren Union verbinden. In dem Bewusstsein ihres geistig-religiösen und sittlichen Erbes gründet sich die Union auf die unteilbaren und universellen Werte der Würde des Menschen, der Freiheit, der Gleichheit und der Solidarität. Sie beruht auf den Grundsätzen der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit.
Sie stellt den Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns, indem sie die Unionsbürgerschaft und einen Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts begründet…

Charta der Grundrechte der
Europäischen Union, Amtsblatt der Europäischen Union C 83/389 v. 30.3.2010,
(2010/C 83/02).